Foto: Boris Klinnert
Gipfeltour

Großartige Überschreitung von Cima d’Oro und Cima Pari oberhalb vom Ledrosee

Am Sonntag früh, den 19. Mai, starteten zehn erfahrene Berggeherinnen und Berggeher aus vier Nationen zu einer langen Grattour über die Cima d’Oro, Cima Sclapa und Cima Pari oberhalb vom Ledrosee. Zunächst ging es steil bergan bis zum Vorgipfel der Cima d’Oro mit Kreuz. Eine Gedenktafel erinnert dort an die im ersten Weltkrieg gefallenen Soldaten des Batallions Lana aus Südtirol.

Von dort ging es auf dem Grat weiter zur Cima d’Oro. Wir genossen die fantastische Rundsicht auf Gardasee, Ledrosee, Tennosee und weiter hinten Toblinosee. Trotz der zunehmenden Bewölkung war die Stimmung in der Gruppe gut und wir machten uns auf den Weiterweg über die Cima Sclapa zur Cima Pari. Nach gut zwei Stunden wenig ausgesetzter Gratwanderung hatten wir die Cima Pari erreicht, von wo aus wir den Abstieg zurück nach Mezzolago antraten.

Bei der Hälfte des Abstiegs nahmen wir noch 50 Meter Gegenanstieg in Kauf, um die schöne Aussicht vom Monte Cocca auf den Ledrosee zu genießen. Außerdem lauschten wir dem Gipfeljodler unserer treuen Mitwanderin Ingrid.

Nach insgesamt sieben Stunden waren wir dann wieder zurück am Parkplatz in Mezzolago und ließen die Tour bei einem Getränk am Ledrosee Revue passieren.

Boris Klinnert
Boris Klinnert