AVS-Skitour © Georg Karbacher, Gerold Engele, Toni Leiter
Skitourentage

Skitourentage Osttirol

Zu den jährlichen High-lights unserer Skitourensaison zählt immer auch das dreitätige Skitourenwochenende unter der bewährten Leitung von Rudi Karbacher und Toni Leiter. Heuer waren wir vom 22. bis 24. März in Innervillgraten in Osttirol. Die 19 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren in Innervillgraten am Gutwenger-Hof in den Ferienwohnungen im Bauernhaus untergebracht. Alle genossen die Unterkunft auf 1.700 Metern Meereshöhe, die noch die Idylle eines echten „Urlaub auf dem Bauernhof“ bietet. Das köstliche Frühstück mit den Produkten vom Hof stärkte uns für die Touren.

Von Südtirol kommend führte uns die erste Tour auf das Marchkinkele auf 2.589 Meter, Startpunkt war oberhalb des Oberhofes kurz vor Innervillgraten. Bei traumhaftem Wetter war nicht nur der Aufstieg äußerst angenehm, es bot sich uns auch eine wunderbare Firnabfahrt.

Für Samstag hatten wir uns gleich zwei nebeneinanderliegende Gipfel vorgenommen: Das Gaishorn (2.615 m) und das Toblacher Pfannhorn mit 2.663 Metern. Gestartet wurde von Bad Kalkstein aus, zuerst auf den Gipfel des Gaishörndl, anschließend eine Abfahrt von knapp 200 Höhenmeter, um am Sattel wiederum aufzufellen und auf das Pfannhorn aufzusteigen. Besonders vom Pfannhorn bot sich ein wunderbares Panorama weit über die Sextner Dolomiten hinaus, leider trübte es bei der Abfahrt bereits ein, sodass schlechte Sicht die Firnabfahrt trübte.

Für den Abschluss am Sonntag wurde die Kreuzspitze mit 2.620 Meter angepeilt. Das frühe Aufstehen hatte sich für uns gelohnt, so hatten wir den Berg und die unberührte Neuschneelandschaft sowohl für den Aufstieg als auch für die Abfahrt fast nur für uns, denn bereits im unteren Teil der Abfahrt kamen uns Massen an weiteren Skitourengehern entgegen, die auch alle auf eine unberührte Pulverabfahrt hofften.

Thomas Greif
Georg Karbacher, Gerold Engele, Toni Leiter