Bereits zweimal musste die für März 2020 geplante 150 Jahrfeier coronabedingt verschoben werden. Am 11. September wurde sie auf Schloss Rametz nachgeholt. Der Innenhof bot einen äußerst würdigen und feierlichen Rahmen für den Anlass.

In seiner Festansprache beschrieb unser erster Vorsitzender Elmar Knoll sechs Visionen die Werdegang aber auch Zukunft des Vereins kennzeichnen. Georg Simeoni überbrachte die Grußworte des Gesamtvereins, ebenso überbrachte Grußworte Roland Kals Vorsitzender des Meraner Partnervereins der Sektion Salzburg des ÖAV.

Den Abschluss des Festaktes bot eine heitere Vorführung über den richtigen Gebrauch einer Rettungsdecke. Damit diese auch in keinem Mitgliederrucksack fehlt, erhielt jeder Teilnehmer an der Feier eine Geschenkstüte mit einer Rettungsdecke, sowie einem Meraner Schokowürfel und AVS-Infomaterial zur Erinnerung an die Feier.

Nach der Feierstunde lud die Sektionsleitung zu einem kulinarischen Gipfelgenuss in Form eines Büfetts, selbstverständlich durfte abschließend eine Geburtstagstorte nicht fehlen. Die lauen Temperaturen und die heiteren Töne des Ziehharmonikaspielers ließen die Besucher noch lange zum Verweilen im lauschigen Schlosshof anhalten.

Geladene Gäste

Zum Fest geladen waren in erster Linie Mitglieder die für ein rundes Mitgliedsjubiläum ausgezeichnet wurden, galt es doch die sogenannten Ehrenzeichenträger der Jahre 2020 und 2021 zu ehren. So wurden geehrt: 25 Mitglieder für 25jährige Mitgliedschaft, 39 für 40 Jahre, 22 für 50 Jahre, 20 für 60 Jahre und sechs Mitglieder haben 2020 ihre 70jährige Mitgliedschaft erreicht. Namentlich sind dies: Paula Mayer, Edith Peschl und Eva Runggaldier, sowie Kurt Huber, Hansjörg Runggaldier und Hans Spitaler.